THS – TrainingsKONZEPT

THS trainiert in Thann in 5 Schwerpunktgruppen:

Wir richten unser Training auf die Erwartungen und Ziele der Hundeführer sowie die Möglichkeiten und die Motivationslage der Hunde aus, was sinnvoll ist. Deshalb gliedern wir das Training in 5 Schwerpunktgruppen oder Level. Die Übergänge können auch fließend sein und es kann auch parallel trainiert werden. Unsere Trainer bewerkstelligen es, dass alle immer mittrainieren können.

1 | Basis-ths

Created with Sketch.

Hier liegt die Interessenlage in der Vermittlung und der Unterstützung von Basics in THS, einschließlich dazugehöriger Theorie, d. h. Grundlagen der Prüfungsordnung und was alles in THS möglich ist. Unterordnung als Grundgehorsam, was stets Vorausset-zung für den Hundesport ist, mit dem Ziel der Begleithundeprüfung; ferner wird stabiles fehlerfreies Gerätetraining (Slalom, Hürden, Hindernisparcours) Schritt für Schritt erlernt und dann gefestigt.

2 | aufbau-ths

Created with Sketch.

In dieser Gruppe geht es für die Teams (Hundeführer und Hund) – neben der nun sinnvollerweise abzulegenden Begleithundeprüfung – in die Ausformung der Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Teilnahme an Turnieren im klassischen Vierkampf oder Sprintvierkampf bzw. in Mannschaftswettbewerben. Auch der Hundeführer wird hierbei mental gefordert.


3 | turnier-ths

Created with Sketch.

Diese Teams wollen nicht nur ab und an bei Turnieren starten, sondern möchten als Ziel etwas weiter hinaus und gemeinsam ehrgeiziger trainieren (im Rahmen der Möglichkeiten). Die erfolgreiche Teilnahme an Meisterschaften wird angepeilt, jedoch nicht verbissen, denn auch hier steht die Freude an der gemeinsamen Arbeit im Vordergrund.

4 | freizeit-ths

Created with Sketch.

Es gibt auch Teams, die keine Turnierteilnahme anstreben und gerne in der Freizeit allein den Fortschritt im Training als Erfolg sehen. Für diese Gruppe ist meist die Mitfreude beim Erfolg der „Turnier‘ler“ eine Begeisterungsinjektion für das Training. Gerade unsere Freizeit-THS’ler sind in unserem THS-Team-Thann wichtige Eckpfeiler. Übrigens: Freizeit-THS geht auch noch im Seniorenalter (ob Hundeführer oder Hund), wo die Anforderungen im Training herunter-geschraubt werden.

5 | LAUF-ths

Created with Sketch.

Vor allem bei der Jugend und laufstarken Hundeführern sehr beliebt, da doch hier die Unterordnung nicht bis aufs i-Tüpfelchen geübt werden muss. Kommandos ja, aber nur eingeschränkt für die Laufdisziplinen. Oftmals wollen die Teams einmal in der Woche mit anderen „Canicross-Läufer-Teams“ eine Runde drehen. Auch hier kann ein Ziel das Messen im Turnier sein, muss es aber nicht. 

An zwei Trainingstagen (Mittwoch und Sonntag) decken wir das Spektrum mit mehreren Trainern ab. Immer dort, wo „Grundlagen und Basisarbeit“ gefordert oder gewünscht werden, hilft ein erfahrenes und gut ausgebildetes Trainerteam. Wo es in andere Sphären geht, unterstützen wir uns in Thann auch gegenseitig, geben Feedback oder analysieren die Feinheiten mal per Video gemeinsam unter uns.

Konkret: Wir teilen Wissen auf dem Hundeplatz, liken uns real und die Herzchen sind bei uns ein aufmunterndes Schulterklopfen. Der beste Trainer ist der Hundeführer selbst – er speist seine Motivation von innen heraus oder extrinsisch durch seine Fellnase.


Nur wer mitmacht und es ausprobiert, kann mitreden und erfahren, was seinem Vierbeiner gefällt. 


Diese Strukturierung und die konkreten Profile dürfen gerne von anderen Vereinen abgekupfert werden, es dient schließlich dem Hundesport. 

Dennoch mit Stolz: „Das Original kommt vom THS-TEAM-THANN“